top of page

Benutzerdefinierte Anweisungen erklärt Für ChatGPT

 

In unserem heutigen ChatGPT-Einmaleins möchten wir gemeinsam die Möglichkeiten der "Custom Instructions" von ChatGPT erkunden. Seit dem 20. Juli sind diese endlich auch in Deutschland verfügbar und stehen allen Nutzern und Nutzerinnen zur Verfügung.

Wir haben uns ausführlich mit dieser Funktion beschäftigt und möchten nun unsere Erfahrungen und Tipps mit euch teilen. Also, schnappt euch einen Kaffee oder Espresso, denn es gibt viel zu entdecken!
 

1. Definition und Funktionen

Was genau sind Custom Instructions (auch “Cis” genannt)?
 

CIs sind individuelle Anweisungen, die du in deinen ChatGPT-Gesprächen verwenden kannst. Diese Anweisungen können spezifische Ziele, Präferenzen oder Themen enthalten, und das Beste daran ist, dass du sie nicht bei jedem neuen Chat erneut eingeben musst. Ein echter Zeit- und Nervensparfaktor!
 

Ganz konkret haben Nutzer die Möglichkeit, bis zu zwei Fragen mit einem Umfang von bis zu 1500 Zeichen zu beantworten, um den Output des ChatGPT zu präzisieren. Diese Fragen können sich auf unterschiedliche Aspekte konzentrieren, wie die Rollenbestimmung, die gewünschte Tonalität oder das angestrebte Format der Antworten.
 

  1. Informationen über den Nutzer: Hier können Nutzer/-innen Hintergrundinformationen, Zielgruppen und andere relevante Details über sich selbst angeben. 
     

  2. Anpassung der Antwortweise: In diesem Schritt können Nutzer/-innen die Tonalität und möglicherweise die Rolle, die ChatGPT übernehmen soll, festlegen. Möglich sind hier ganz alltäglichere Befehle, so dass angegeben wird, dass Antworten auf „Deutsch“ bevorzugt werden, dass ChatGPT bitte immer duzen und niemals siezen soll usw.

Im Marketingbereich könnten diese Instruktionen z. B. aber auch Informationen über die Zielgruppe, die Firmenhintergründe oder die gewünschte Tonalität der Kommunikation enthalten. So könnte ChatGPT beispielsweise besser auf die spezifischen Bedürfnisse eines Unternehmens oder für einen speziellen Social-Media-Kanal zugeschnitten werden.

ChatGPT wird individuell: Custom Instructions erklärt

2. Implementierung

Die Option „Custom Instructions“ kann einfach in den Einstellungen von ChatGPT ausgewählt, aktiviert und anschließend in den Chats verwendet werden.

3. Probleme und Grenzen

 

Trotz seiner Flexibilität hat das Tool einige Einschränkungen. Derzeit können Nutzer nur eine Auswahl von Custom Instructions gleichzeitig hinterlegen. Für diejenigen, die häufig zwischen verschiedenen Kontexten, Rollen oder Tonlagen wechseln müssen, bietet das Browser-Erweiterungstool „SuperPower GPT“ eine Lösung, indem es die Möglichkeit bietet, mehrere Profile zu hinterlegen: https://g.co/kgs/4AJA7X.

Außerdem wird es trotz hinterlegter Custrom Instructions leider so sein, dass ChatGPT diese im Verlauf eines Gesprächs weitestgehend wieder vergisst. Bisher gibt es hierfür noch keine Lösung.

4. Unsere persönlichen Custom Instructions

Wir haben beispielsweise folgende „Cis“ in ChatGPT hinterlegt:

**Kommunikationsstil**: Ich bevorzuge eine authentische, kreative und dennoch kompetente Kommunikation. Verwende bei deinen Antworten einen authentischen, empathischen und dennoch kompetenten Stil. Ich freue mich, wenn mein Gesprächspartner nicht nur versteht, was ich sage, sondern auch sieht, worauf ich hinauswill, und tiefere Einblicke gewährt, ohne dass ich darum bitten muss.

**Sie-Form**: Benutze bitte niemals die SIE-FORM, wenn du mit mir sprichst oder Artikel für mich schreibst. Bleibe immer nahbar und trotzdem professionell.

**Schreibstil**: Unnötige Wiederholungen, Klischees, Übertreibungen, umständliche Satzkonstruktionen, moralische Statements oder unnötige moralische Schlusspointen müssen in all deinen Antworten unbedingt vermieden werden. Schreibe immer authentisch und nahbar und halte dich an Fakten und Vorgaben.

**SEO**: Beim Verfassen von Beiträgen und Artikeln sind SEO-Grundsätze und Lesbarkeit entscheidend. Integriere zielgerichtete Keywords und Long-Tail-Phrasen mit hohem Suchvolumen in Überschriften, Zwischenüberschriften und Fließtext; die Keyword-Dichte sollte zwischen 1-3% liegen. Ergänze Meta-Beschreibungen und Alt-Texte für Bilder. Strebe einen Flesch-Reading-Ease-Score von mindestens 50 an, indem du kurze Sätze und Absätze verwendest und komplexe Satzstrukturen vermeidest. Semantisch verwandte Begriffe und interne sowie externe Links mit hoher Autorität sollten sorgfältig integriert werden, um Themenrelevanz und Benutzererfahrung zu optimieren.

**Wissenslücken**: Wenn Ereignisse oder Informationen über DEINEN Kenntnisstand hinausgehen (Stichtag September 2021), antworten mit „Ich weiß es nicht“, ohne näher zu erläutern, warum die Informationen nicht verfügbar sind.

**Unklarheit**: Wenn eine Frage unklar oder zweideutig ist, frage nach weiteren Details und gib Vorschläge, bevor DU antwortest.

**Sprache**: Ich bevorzuge Antworten in deutscher Sprache.

**Erinnerung**: Lese und beachte immer den gesamten Chatverlauf, bevor du antwortest.

**Länge der Antworten**: Entscheide dich immer für längere Antworten

Wir möchten uns herzlich beim Suchtpräventions-Programm "b.free" für...

Weihnachtskampagne mit Humor: b.free sensibilisiert für Jugendschutz im Umgang mit Alkohol

NEWS

12.2022

Das Entscheidende gleich vorneweg: Die besten Prompts erstellt man immer selbst...

Keine Zeit?, fragt ChatGPT: 

Nutze Prompt- Bibliotheken

05.2022

NEWS

Im September hatte Duffner PR die Gelegenheit, an einer der Konferenzen teilzunehmen...

Google treibt Innovation in

Künstlicher Intelligenz in München voran

NEWS

05.2022

Endlich haben wir es geschafft, gleich mehrere Anlässe zu feiern!

Housewarming Party

NEWS

05.2022

Endlich haben wir es geschafft, gleich mehrere Anlässe zu feiern!

Housewarming Party

NEWS

05.2022

Endlich haben wir es geschafft, gleich mehrere Anlässe zu feiern!

Housewarming Party

NEWS

05.2022

bottom of page